Schlecht schlafen

Gesunder Schlaf ist eine wichtige Voraussetzung für körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Viele Menschen schlafen schlecht – bis zu einem Drittel der Bevölkerung haben Probleme beim Ein- und Durchschlafen. Mehr als 10% der Erwachsenen klagen sogar über schwere Schlafprobleme.

schlafstörungen easysleepDie Folgen davon sind vielfältig, sie haben meist negative Auswirkungen auf das seelische Wohlbefinden und die körperliche Leistungsfähigkeit. Schlechter Schlaf kann zu erheblichen physischen und psychischen Problemen führen.

Unser Stammhirn regelt Aktivität und Passivität unseres Körpers und Geistes, also den täglichen Wechsel zwischen Wach- und Schlafphasen. Diese Steuerung basiert auf Hormonen, Neurotransmittern und dem Tag -Nacht Rhythmus. Kommt es in diesem komplexen System zu Problemen, ist schlechter Schlaf die Folge.

Die Ursachen dafür sind meist Nervosität, Unruhe und Stress. Auch psychische Erkrankungen (Depression, Schizophrenie) können Insomnien auslösen. Bekannt ist auch, dass der Konsum koffeinhaltiger Substanzen, aber auch Alkohol zu schlechtem Schlaf führt. Last but not least sind der individuelle Lebensstil, z.B. durch häufiges Reisen verursachter Jetlag, Schichtarbeit oder ähnliches aber auch akute Umwelteinflüsse (Geräusche, zu helle Räume,…) als Gründe zu nennen.